Internationaler Kunstkritikerverband, Sektion der BRD



Preis für Kunstkritik 2007 an Ludwig Seyfarth



Preis für Kunstkritik 2007 an Ludwig Seyfarth

AICA-Mitglied Ludwig Seyfarth (Berlin) ist in diesem Jahr mit dem Preis für Kunstkritik der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstver-eine ausgezeichnet worden.
Der 1960 in Hamburg geborene Autor ist der neunte Preisträger dieser Ehrung, die das Engagement vor allem freier Kunstkritike-rinnen und Kunstkritiker würdigen soll. Seit dem vergangenen Jahr wird der Preis in Kooperation mit der Art Cologne vergeben, die auch das Preisgeld von 5.000 € stiftet.
Die Jury nennt Seyfarth einen Kritiker, der eine unverwechselbare und markante Position als freier Kritiker einnehme und dem es gelinge, ein breites Publikum anzusprechen. Seine Texte zeugten von intensiver Recherchearbeit und anregenden kunsthistorischen Referenzen. Dabei würden zeitgenössische Positionen nicht nur aufgenommen und bewertet, sondern hervorragend und mit großer Lust an einer Thesenbildung analysiert. Seine Analysen - so die Beurteilung weiter - trage Seyfarth mit „angenehm frecher Diktion, unideologisch und mit Mut zur eigenen Meinung vor".
Ludwig Seyfarth hat an der Universität Hamburg Kunstgeschichte, Literaturwissenschaften und Philosophie studiert und arbeitet seit 1987 als freier Autor und Kurator. Von 2000 bis 2006 hat er Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen und Kunstakademien wahrgenommen. In die AICA wurde Seyfarth 2003 aufgenommen.

Köln, im April 2007

WALTER VITT

 

Köln, im April 2007
Walter Vitt


©  AICA-Sektion der Bundesrepublik Deutschland.  Impressum  /  Emails

Konzept der Website: uinic - Kunst- und Webprojekte, Binder / Haupt