Internationaler Kunstkritikerverband, Sektion der BRD



Hans Platschek-Preis für F.W. Bernstein



Der erstmals vergebene „Hans Platschek-Preis für Kunst und Schrift" ist dem Cartoonisten, Satiriker und Lyriker F.W. Bernstein, mit bürgerlichem Namen Fritz Weigle, zuerkannt worden. Die Auszeichnung verbindet sich in diesem Jahr wie auch in Zukunft mit einer Dotation von 5000 € und jeweils einer Ausstellung des Preisträgers wie des Namensgebers des Preises auf der jährlich stattfindenden Kunstmesse „art Karlsruhe". Als Preisträger oder Preisträgerinnen hat die Hamburger Platschek-Stiftung Persönlichkeiten im Visier, die - wie der Maler und Autor Platschek (1923 - 2000) - als künstlerische Mehrfachbegabungen hervorgetreten sind.

Der 70jährige Preisträger, geboren am 4. März 1938 in Göppingen, lebt in Berlin und war dort als Fritz Weigle von 1984 bis 1999 Professor für Karikatur und Bildgeschichte an der Universität der Künste. Mit seinem Künstlernamen Bernstein gehörte er in den 1960er Jahren zur Stamm-Mannschaft der satirischen Zeitschrift „Pardon".

Hans Platscheck - langjähriges AICA-Mitglied - hat seinen Nachlassverwalter, den Berliner Kulturjournalisten Manfred Eichel, testamentarisch zur Gründung der Stiftung dieses Preises ermächtigt, dessen Träger oder Trägerin jedes Jahr von einer anderen Einzeljurorin oder einem anderen Einzeljuror bestimmt wird. Eichel, der die Entscheidung in diesem Jahr zu treffen hatte, wertet Bernstein/Weigle als „Star der internationalen Cartoonisten-Szene, dessen scharfsinnige, oft spielerisch-ironische Texte aber eine ebenso große Fan-Gemeinde gefunden" hätten. Von ihm stamme der in die Umgangssprache längst eingemeindete Satz: „Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche". Bernstein-Weigle sei kein Kunstmarktkünstler, aber- so Eichel - „mit dieser Entscheidung ist der Preis weit geöffnet für solche, die auf diesen beiden Gebieten der Kunst und der Schrift Beachtenswertes präsentiert haben".

 

 

Köln, im März 2008
Walter Vitt


©  AICA-Sektion der Bundesrepublik Deutschland.  Impressum  /  Emails

Konzept der Website: uinic - Kunst- und Webprojekte, Binder / Haupt