Internationaler Kunstkritikerverband, Sektion der BRD



Die »Ausstellungen des Jahres 2001«
Kritiker-Auszeichnungen gingen diesmal nach Berlin

Die Berliner Werkschau mit Arbeiten des amerikanischen Pop-Künstlers Andy Warhol ist »Ausstellung des Jahres 2001«.

Auf ihrer Mitgliederversammlung zum Auftakt der 35. Art Cologne entschieden sich die Mitglieder der deutschen AICA für die von der Neuen Nationalgalerie ausgerichtete Ausstellung im Hamburger Bahnhof.

Die Auszeichnung »Besondere Ausstellung« ging ebenfalls nach Berlin. Sie fiel auf den Klang-Künstler Andreas Oldörp und dessen Installation "Gossip" innerhalb des Berliner Projektes »Klangkunstforum« im Rohbau der »Park Kolonnaden« am Potsdamer Platz. In der Begründung des Jurors Hajo Schiff (Hamburg) heißt es, die Installation Oldörps habe sich mit ihren mittels Wasserdampf zum Klingen gebrachten Orgelpfeifen wie ein flüsternd zischelndes »Gespräch« im nackten Betonraum ausgenommen, wie eine »akustische Innenarchitektur«.

Der 1959 in Lübeck-Travemünde geborene Künstler lebt in Hamburg. Oldörp arbeitet vorwiegend mit raumbezogenen Installationen von singenden Flammen. Seine jüngste größere Außenarbeit entstand in diesem Jahr für den Wald-Skulpturenpfad bei Schmallenberg im Hochsauerland.

im Oktober 2001


©  AICA-Sektion der Bundesrepublik Deutschland.  Impressum  /  Emails

Konzept der Website: uinic - Kunst- und Webprojekte, Binder / Haupt