Internationaler Kunstkritikerverband, Sektion der BRD



"Kunst in der DDR" ist Ausstellung des Jahres 2003

"Ausstellung des Jahres 2003" ist die Berliner Schau "Kunst in der DDR". Auf ihrer Jahresversammlung zum Auftakt der diesjährigen Art Cologne entschieden sich die Mitglieder der deutschen Sektion des Internationalen Kunstkritikerverbandes (AICA) für die von der Neuen Nationalgalerie ausgerichtete Retrospektive, die inzwischen zuende gegangen ist.

Beteiligt an der Entscheidung waren 80 Kolleginnen und Kollegen, so viele wie nie zuvor. Allerdings war auch die Unsicherheit groß, ob es in diesem Jahr in Deutschland eine wirklich herausragende Ausstellung gegeben hat. 23 Wahlscheine wiesen sich als "Enthaltung" aus.

Die Auszeichnung "Besondere Ausstellung" wurde dem Dortmunder "hARTware"-Projekt <games. Computerspiele von Künstlerinnen> im stillgelegten Stahlwerk Phoenix West am Rande der Stadt zuerkannt. Damit soll zugleich die jahrelange kontinuierliche Arbeit des Kuratoren-Duos Iris Dressler und Hans D. Christ gewürdigt werden. Alleinige Jurorin dieser Sonderwürdigung war diesmal die Kölner Kritikerin Uta M. Reindl.

Köln, 29.10.2003
W.V.


©  AICA-Sektion der Bundesrepublik Deutschland.  Impressum  /  Emails

Konzept der Website: uinic - Kunst- und Webprojekte, Binder / Haupt