Internationaler Kunstkritikerverband, Sektion der BRD



50 JAHRE „documenta“ IN KASSEL / 2 x DIRK SCHWARZE

Unter dem Titel „Meilensteine: 50 Jahre documenta – Kunstwerke und Künstler“ hat AICA-Mitglied Dirk Schwarze seine umfangreiche Zeitungs-Serie zur Geschichte der documenta in einem Buch zusammengefasst, das im Berliner Verlag Bostelmann & Siebenhaar erschienen ist.

Schwarze, Jahrgang 1942, hat die documenta nicht von Anfang an erlebt, später – seit 1972 - als Feuilletonredakteur und Kunstkritiker in Kassel aber umso nachhaltiger. Für die AICA-Reihe „Schriften zur Kunstkritik“ haben wir Dirk Schwarze deshalb Band 16 anvertraut, der 2006 erscheint und in dem der Autor darstellt, wie der Wandel der inneren Struktur der Kasseler documenta-Ausstellungen auch zu einer deutlich veränderten Rezeption auf Seiten der Kritik geführt hat.

Die nun im Buch zusammengefassten Artikel erschienen zuerst in der Hessischen / Niedersächsischen Allgemeinen, bei der Schwarze über 2 Jahrzehnte Leiter der Kulturredaktion gewesen ist. 50 Jahre documenta werden durch die Analyse von 50 Werken gespiegelt, die seit 1955 in Kassel gezeigt worden sind. Der Kasseler Kritiker nimmt nicht für sich in Anspruch, mit der Auswahl die wichtigsten Werke versammelt zu haben – angesichts der Fülle dessen, was Kassel in bisher 11 ausufernden Ausstellungen hat zeigen können, wäre das auch wohl vermessen. Kriterium der Auswahl war vielmehr, solche Werke noch einmal zu behandeln, die – so sagt es der Autor - „in der Öffentlichkeit für Diskussionen sorgten, [...] Positionswechsel in der Kunst markierten oder die dauerhaft in Kassel blieben“.

Dirk Schwarze weist auch darauf hin, dass die documenta nicht nur Kunstgeschichte geschrieben, sondern auch Kunstgeschichte verpasst hat, indem „sie immer wieder wichtige Künstler und Tendenzen überging“. So wäre denn eine Ausstellung anzuregen, die den Titel „Von der documenta missachtet“ tragen könnte. Wann können wir sie wo sehen?

Köln, im August 2005
WALTER VITT


©  AICA-Sektion der Bundesrepublik Deutschland.  Impressum  /  Emails

Konzept der Website: uinic - Kunst- und Webprojekte, Binder / Haupt